HändlersucheHändlersuche

Schulranzen oder Schulrucksack – was ist besser für mein Kind?

Eltern haben beim Schulranzenkauf die Qual der Wahl. Aus den verschiedenen Modellen und zahlreichen Designs müssen Sie den passenden Ranzen für ihre kleinen Schulanfänger finden. Doch hier fängt das Problem bereits an: Muss es überhaupt ein Schulranzen sein? Oder soll es doch lieber ein Schulrucksack werden? Wir erklären euch die wesentlichen Unterschiede zwischen beiden Varianten, um euch eine Hilfestellung bei der richtigen Wahl zu geben.

Die Form: klassisch oder lieber cool?

Ein erster Unterschied lässt sich bereits am Äußeren erkennen: Schulranzen und -rucksack unterscheiden sich in ihrer Form. Der Ranzen ist klassisch kastenförmig. Seine Wände, der Boden und der Deckel sind fest – durch diesen Aufbau verfügt er über ein hohes Maß an Stabilität. Er ist dadurch meist etwas langlebiger. Ein weiterer Vorteil der stabilen Form ist der bessere Schutz gegen beispielsweise Stöße – Bücher und Hefte sind besser geschützt und knicken nicht so leicht.

Auch ein Schulrucksack bietet dank festem Boden einen stabilen Stand. Im Vergleich zum Ranzen ist er allerdings schlanker und besitzt ein flexibleres Obermaterial. Er wirkt somit cooler und dynamischer, weshalb er bei Kindern ab der dritten Klasse klarer Favorit ist. Geeignet ist er aber grundsätzlich auch für Schulanfänger. Um Eselohren in den heften zu vermeiden, empfehlen wir die Verwendung von Heftboxen.

Wichtig bei beiden Varianten ist eine übersichtliche Einteilung im Innenraum, damit der Inhalt nicht durcheinanderkommt und das Gewicht gut verteilt werden kann. Da der Schulrucksack aus einem flexibleren Obermaterial ist, sollte darauf geachtet werden, dass der Inhalt über ein Tunnelzugband nah an den Rücken gebracht werden kann und so die Hebelwirkung auf den Rücken verringert werden kann.

Campus UP
Twixter UP

Eigengewicht und Ergonomie

Auch das Gewicht spielt eine bedeutende Rolle. Rucksäcke besitzen aufgrund ihrer flexiblen Form in der Regel ein geringeres Eigengewicht gegenüber den Ranzen. Hinsichtlich der Ergonomie existieren bei modernen Schulrucksäcken und Schulranzen keine gravierenden Unterschiede. Beide verfügen in den meisten Ausführungen über ein stützendes, ergonomisches Rückenbett und bieten so einen gleichermaßen hohen Tragekomfort für den Schulalltag.

Campus UP
Twixter UP

Ranzen oder Rucksack? Auf die Statur des Kindes kommt es an!

Welches Modell nun tatsächlich besser für euer Kind geeignet ist, hängt von seinem Rücken bzw. seiner Statur ab. Denn in erster Linie muss die Schultasche optimal sitzen. Bei einem Ranzen sollte sich die Oberkante auf Höhe der Schultern befinden, die Unterkante muss mit dem Beckenkamm abschließen. Außerdem darf der Ranzen nicht deutlich über den Schultern hervorstehen und sollte an beiden Schulterblättern aufliegen. Weitere Tipps für den richtigen Sitz findet ihr hier.

Am ausgiebigen Anprobieren führt also trotzdem kein Weg vorbei. Und ist die Entscheidung für das passende Modell gefallen, bleibt „nur“ noch die Frage nach dem Design – zum Glück hat Scooli aber auch hier für jeden das passende Helden-Motiv! Sowohl für Schulranzen, als auch für Schulrucksäcke.

Campus UP
Twixter UP

 

 

... Lieblingsdesigns für alle!
Für jedes Kind das absolute Lieblingsdesign - das können Scooli-Schulranzen, Mäppchen und Co.
Twixter UP - der coole Schulrucksack
Sicher, ergonomisch, leicht und stabil –der coole Schulrucksack ist der Held auf dem Pausenhof!
drucken
NAVIGATION